Chinese Dreams

Du Mingxin (*1928)

Mermaid Suite

Nr. 2 Coral Dance

Nr. 3 Dance of the Waterweeds

Nr. 4 Straw Hat Dance

Wang Yu Shi/Ling Er Yao

Sun Flower

Wang Luobin (1913-1996)

In that place wholly far away

Walter Niemann  (1876-1953)                              

Alt-China – Fünf Traumdichtungen op. 62

1. Die Glocken der Pagode

2. Chinesische Nachtigall

3. Die kleine Li-li-tse

4. Die heilige Barke

5. Fest im Garten

-Pause-

Abram Chasins  (1903 – 1987)

3 Chinese Pieces

1. A Shanghai Tragedy

2. Flirtation in a Chinese Garden

3. Rush Hour in Hong Kong

Cyril Scott   (1879 – 1970)

Lotus Land op. 47,1

Chu Wanghua (*1941)

Kangding Love Song

Quiz Song

Wang Jianzhong  (*1933)

Silver Clouds Chasing the Moon

Liuyang River

Red Lilies Crimson and Bright (Shan Dan Dan)

Schon seit Jahrhunderten übt das alte China eine Faszination auf die westliche Welt aus, mit seiner exotischen Musik, der kunstvollen Malerei und Schrift, den harmonischen Gärten. Die sogenannte Chinoiserie, eine westliche Kunstrichtung, die sich den chinesischen Stil als Vorbild nahm, fand auch unter den Komponisten großen Anklang. So komponierte Walter Niemann seine impressionistische Suite „Alt-China“, Cyril Scott „Lotus Land“ und Abram Chasins schrieb die unterhaltsamen „Drei Klavierstücke“ mit dem effektvollen Schlussstück „Rush Hour in Hong Kong“.

 

Klavierstücke über chinesische Volkslieder oder Opernthemen waren während der Kulturrevolution die einzige Möglichkeit für chinesische Komponisten, weiterhin für das westliche Klavier komponieren zu dürfen. So entstanden in dieser Zeit viele Werke, die uns auch heute noch begeistern durch ihre kunstvolle Verbindung von westlichen Kompositionstechniken mit wunderschönen chinesischen Melodien mit Ohrwurmqualitäten.